246 Shares

Die Waage und die Liebe, eine ganz besondere Beziehung

Die Venus ist der herrschende Planet für das Sternzeichen Waage. So verwundert es nicht, dass die Liebe in ihrem Leben eine sehr bedeutende Rolle spielt. Sie ist, um ihr Lebensglück zu finden, auf der Suche nach ihrem Seelenverwandten, mit dem sie ihre Liebe und ihr Leben teilen und ihre Träume verwirklichen kann.

“Wenn wir dem Menschen begegnen, der unsere Gedanken, Gefühle und Träume teilt, und dabei auch noch er selber ist, dann haben wir unseren Seelenverwandten gefunden!”

Erst mit diesem Seelenverwandten wird sie aufblühen und ihm all ihre Zuneigung widmen. Sie liebt das Leben und die Liebe. Leider läuft sie im schönen Schein des Verliebt seins auch oft Gefahr, sich zu verirren und wird dabei nicht selten sehr verletzt.

Darum ist es umso wichtiger, dass sie diesen einen Seelenverwandten trifft, der ihre Wunden heilt und mit ihr durch ein glückliches Leben geht. Doch welches Sternzeichen wird dieser Seelenverwandte haben? Welche Sternzeichen passen zu ihr?

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Beide teilen ihren Sinn für Kreativität. In künstlerischen Dingen bereichern sich beide Sternbilder gegenseitig und bilden ein gutes Team. Der Wassermann hat allerdings hohe Ideale und die sind selbst für die fantasievolle Waage nicht selten unerreichbar. Auf der partnerschaftlichen Ebene wird es für die Waage und den Wassermann oft schwierig. Sie möchte sich ganz auf den Wassermann einlassen und am liebsten jede freie Minute mit ihm verbringen. Der Wassermann dagegen braucht, auch wenn er noch so verliebt ist, seine Freiheit.

Hat er erst einmal das Gefühl, er wird eingeengt, kommt ihm schnell der Fluchtgedanke. Auch wenn beide Sternzeichen in gewissen Lebensbereichen ein wirklich tolles Team sind, müssen sie in einer Beziehung bereit für viele Kompromisse sein und sich ein Stück weit von den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entfernen können.


Fisch (20. Februar – 20. März)

Beide träumen gerne vom Leben und der Zukunft. Sie mag den Fisch, weil er einfühlsam und fantasievoll ist. Das inspiriert sie. Beginnen beide Sternbilder eine Partnerschaft, wird es interessant, denn der Fisch wird die Entstehung der gemeinsamen Liebe wahrscheinlich als göttliche Fügung des Schicksals ansehen. Doch auch wenn sie fantasievoll ist, verliert sie nie den Blick für die Realität und könnte damit ein wenig überfordert sein, auch wenn es sie im tiefsten Inneren entzückt und ihnen schmeichelt.

Versucht der Fisch, sie zu täuschen und sie findet das heraus, muss er mitunter mit einem sehr schnellen Ende der aufkeimenden Gunst rechnen. So kann man sagen, dass beide sich für eine gewisse Zeit gut tun, denn für Träume ist immer Zeit. Doch es ist fraglich, ob beide zusammen die auch in der Wirklichkeit erleben können.

Widder (21. März – 20. April)

Die Waage steht für Ausgeglichenheit und ist harmoniesüchtig. Konflikten geht sie gerne aus dem Weg, sie versucht Probleme zu verstehen und abzuwägen. Der Widder dagegen läuft vor Streit nicht weg und diskutiert Dinge gerne aus. Er ist nicht der Typ für Kompromisse und will seinen Willen und seine Ansichten durchsetzen. Schon hier wird es in einer Beziehung also eher anstrengend.

Auch im Alltag passen beide Sternzeichen eher mäßig gut zusammen. Der Widder mag es laut und actionreich. Sie begeistert man jedoch eher mit Romantik und den schönen Dingen des Lebens. All das ist dem Widder aber auf Dauer zu langweilig, sodass er mitunter sogar einen Streit aufkeimen lässt, damit die Langeweile ein Ende hat. Mit dem Widder die erträumte Verliebtheit zu finden und die harmonische Beziehung zu führen, dürfte sich für sie also eher als schwierig erweisen.