183 Shares

Die Jungfrau ist ein sehr verlässlicher und solider Partner, der in einer Beziehung immer wieder Geduld und Disziplin beweißt. Und genau diese Eigenschaften, lassen sich nicht einfach ersetzen.

Ein Geduldiger ist stärker als ein Starker. (Bibel)

Wir zeigen Dir hier alles über die Partnerschaft und Liebe mit dem Sternzeichen Jungfrau. Welche Sternzeichen harmonieren am besten zu diesem Tierkreiszeichen?

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Der Wassermann ist ein toller Kumpel-Typ, Jungfrauen agieren nicht draufgängerisch. Die beiden finden eher zufällig in der Liebe zusammen, denn eigentlich meiden beide gerne feste Partnerschaften. Es ist beiden wichtig, dass die persönliche Freiheit auch in einer Partnerschaft erhalten bleibt. Wenn bestimmte Werte für Jungfrauen wichtig sind, stellt der Wassermann diese infrage.

Natürlich bietet das eine Menge Zündstoff für diese herausfordernde Beziehungskonstellation. Doch wenn es beide schaffen, sich gegenseitig die nötige Distanz einzuräumen, kann sich durchaus eine sehr lebendige Partnerschaft entwickeln, in der die Jungfraugeborenen in ihrem “stillen Kämmerlein” ebenso alleine werkeln kann, wie auch der kreative Wassermann.


Fisch (20. Februar – 20. März)

Jungfrauen sind sehr realistisch, wohingegen Fische als fantasiereich und spirituell gelten. Damit können sie sich allerdings leider gar nicht anfreunden. Fische beschäftigen sich gerne auch mal mit Fantasien, was bei Kinofilmen anfängt und bei den ideologischen Weltauffassungen noch lange nicht aufhört. Am Sternenhimmel stehen sich dire beiden Sternzeichen diametral gegenüber und ebenso agieren auch ihre ganzen Wesenszüge.

Die beiden könnten generell viel voneinander lernen, doch leider ist die Bereitschaft dazu auf beiden Seiten nicht sonderlich ausgeprägt. Jungfrauen mögen es nicht, wenn andere versuchen, sie zu überzeugen und das wiederum verstehen Fische ganz und gar nicht. Beide Partner können so für den jeweils anderen zu einer großen Enttäuschung werden.

Widder (21. März – 20. April)

Wenn der unternehmungslustige Widder auf bodenständige Jungfrauen trifft, ist diese Konstellation nicht immer ganz einfach. Der Widder ist impulsiv und er stürmt gerne voran. Auf die eher ruhigen Jungfraugeborenen wirkt dies nicht selten äußerst beunruhigend. Der Widder schafft es zwar immer wieder, durch seine Begeisterungsfähigkeit das Leben der Jungfrauen in Schwung zu bringen, allerdings geht ihr seine Risikofreudigkeit doch etwas zu weit. Sie mag es gemächlich und geordnet, was dem Widder hingegen überhaupt nicht leicht fällt.

Auch das streitlustige Temperament des Widders ist eine sehr große Herausforderung für sie. Will der Widder einer Eingebung spontan folgen, ziehen Jungfrauen den Stift und den Rechenblock aus der Tasche und überprüfen, inwiefern das machbar ist. Für beide wird es nicht möglich sein, in dieser Hinsicht einen guten Mittelweg zu finden. Dafür werden sie aber ein gutes Stück aufeinander zugehen.