2 Shares

Wenn Du Dich gerne in der Natur bewegst, ist Wandern genau das Richtige für Dich. Wir haben 15 Wandertipps zusammen gestellt, die Dir garantiert den Anfang erleichtern werden.

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Doch bevor Du Dich auf den Weg machst, um die Natur zu entdecken, solltest Du Dir diese Hinweise ansehen. Sie sichern zwar nicht Dein Überleben, können unterwegs aber sehr hilfreich sein.

1. Wandertipp: Gehe es als Anfänger langsam an

Es ist eine utopische Vorstellung, dass Du bei Deiner ersten Tour gleich große Höhen oder weite Strecken zurücklegen könntest. Denn auch wenn es am Anfang noch einfach vorangeht, werden die Anforderungen später immer größer. Deswegen solltest Du Dich an den Routenbeschreibungen orientieren.

Sie erklären zum einen, auf welche Besonderheiten auf Dich warten und zum anderen, welchen Schwierigkeitsgrad Routen haben. Hast Du Dich per die Tour informiert, kannst Du leicht einschätzen, ob Du Dich für sie gewappnet fühlst. Anfänger Tipp: Am Anfang solltest Du Touren wählen, die nur wenige Kilometer lang sind.


2. Wandertipp: Respektiere die Natur

Einer der grundlegendsten Wandertipps ist, die Umwelt zu schützen. Du wanderst, weil Du Dich gerne im Freien aufhältst und weil Dich die Natur fasziniert. Deswegen sollten sich Wanderer so verhalten, dass die Natur noch lange in ihrer Pracht erhalten bleibt. Bewege Dich nur auf den ausgewiesenen Wegen. Denn mit unvorsichtigen Schritten, kannst Du nicht nur Pflanzen zerstören, sondern auch Tiere verscheuchen und aus ihrem gewohnten Lebensumfeld drängen. Denn viele reagieren sehr empfindlich auf den Einfluss des Menschen.

Außerdem solltest Du Deine Abfälle nicht einfach auf den Boden fallen lassen. Nimm sie mit bis zur nächsten Mülltonne. Wirf keine Zigarettenkippen auf den Boden. Denn gerade im Sommer, wenn der Boden trocken ist, können dadurch Waldbrände verursacht werden. Gleiches gilt für Lagerfeuer.

Anfänger Tipp: Nimm Plastiktüten mit, in denen Du den Müll verstaust. So verhinderst Du, dass deine Kleidung im Rucksack dreckig wird.

3. Wandertipp: Nimm vor der Wanderung genug Nahrung auf

Zur Vorbereitung der Wanderung solltest Du Dich schon am Morgen gut ernähren. Iss und trinke keine Lebensmittel, die Dir nicht gut bekommen könnten oder die verdauungsfördernd sin. Fange am besten schon morgens mit frischem Obst an. Das versorgt den Organismus mit viel Energie. Sinnvoll ist es, ein Müsli vorzubereiten, das Du mit den Lebensmitteln anrichtest, die Dir gut schmecken. Neben Obst kannst Du es mit Haferflocken und Vollkorn flocken und Joghurt anrühren.

Außerdem solltest Du auch vor dem Start zur Wanderung Deinen Flüssigkeitshaushalt ausreichend auffüllen. Je länger die Touren dauern, desto früher solltest Du schon damit beginnen, den Körper mit der richtigen Nahrung ausreichend zu versorgen. Für längere Touren ist folgender Tipp hilfreich: Bei mehrtägigen kann es nötig sein, mehrere Tage im Vorfeld damit zu beginnen.

Anfänger Tipp: Hat Dich die Wanderung stark ausgelaugt, solltest Du Deinem Körper am Tag nach der Wanderung mit Kohlenhydraten und Mineralstoffen etwas Gutes tun.