Du fühlst Dich abgeschlafft, müde und nicht mehr so jung im Kopf wie früher? Der Geist benötigt Reize, muss lernen und Probleme lösen können, sonst rostet es in der Denkmaschine. Für diesen Zweck bieten sich Denkspiele für das Gedächtnistraining an, mit denen Du spielerisch geistig fit wirst und Dich schon nach kurzer Zeit über Erfolge freuen kannst.

„Ein ungeübtes Gehirn ist schädlicher für die Gesundheit als ein ungeübter Körper.“ – George Bernard Shaw

Shaw hat mit dieser Aussage vollkommen recht, denn das Gehirn wird über zahlreiche Denkprozesse stimuliert, aber rostet ohne ausreichende Anreize komplett ein. Wenn Du nicht gerade ein Musikinstrument oder eine neue Fremdsprache lernen willst, bieten sich kleine Denkspiele des Gedächtnistraining an. Diese halten Dich geistig fit und sorgen für neue Energie im Kopf.

1. Sudoku – der Klassiker

Sudoku gehört zu den besten Wegen, Dich geistig fit zu halten. Falls Du Sudoku nicht kennst: Du hast ein Feld mit 81 Kästchen vor Dir liegen und dieses ist wiederum unterteilt in neun Abschnitte. Einige Kästchen wurden schon mit Zahlen von 1 bis 9 versehen und dienen somit als Anhaltspunkt für Dich.

Du musst nun alle Kästchen mit den entsprechenden Zahlen versehen, wobei von jeder Zahl nur eine pro Abschnitt erscheinen darf. Sudoku wirkt großartig als Gedächtnistraining, da Du Deinen Kopf wirklich anstrengen musst, um auf die richtige Lösung zu kommen. Sudoku hält geistig fit und ist eigentlich überall spielbar, darunter in Magazinen, als App oder im Internet, was die Nutzung super einfach macht, da Du theoretisch ausreichend Felder zur Verfügung haben wirst.


2. Kreuzworträtsel

Ja, Kreuzworträtsel sind gut geeignet für Dein Gedächtnistraining. Der große Vorteil an Kreuzworträtseln ist die Stimulation des Gehirns. Durch die simple Hilfestellung von Angaben wie „Stadt mit fünf Buchstaben“ beginnt Dein Gehirn sofort, bekannte Städtenamen mit fünf Buchstaben zu suchen. Da sich die einzelnen Wörter zudem überschneiden, muss die Auswahl stärker eingegrenzt werden, um auf die richtige Antwort zu kommen.

Falls Du den Effekt der Kreuzworträtsel noch steigern willst, solltest Du eins in Englisch oder einer anderen Fremdsprache, die Du beherrscht oder gerade lernst, ausprobieren. Das hat es in sich und verlangt Dir nicht nur Dein Wissen, sondern auch mögliche Sprachkenntnisse, die Du Dir angeeignet hast.

3. Puzzle

Wer kennt es nicht? Egal ob Du dieses nervenaufreibende Spiel in Deiner Kindheit gerne gemacht hast oder nicht, jetzt solltest DU Dir überlegen, wieder eines anzuschaffen. Puzzle könnten von den Grundlagen her nicht einfacher sein, doch halten Dich die zahlreichen Formen der Puzzleteile, Farbverläufe und die immer gleichen Muster auf Trab.

Das hält geistig fit und je schwerer das Puzzle ist, desto größer ist der Effekt auf Dein Gedächtnis. 3D-Puzzle bieten sich hierfür ebenfalls perfekt an und helfen Dir bei der Visualisierung des fertigen Objekts. Das Beste an Puzzles ist, dass Du sogar welche online machen kannst. So musst Du nicht unbedingt Geld ausgeben.