28 Shares

Die erste Mahlzeit des Tages gilt als die wichtigste. Grund genug, die eigenen Rituale einmal zu überdenken. Hier findest du 10 Tricks, um gesund zu frühstücken.

Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler.

Morgens wie ein Kaiser zu essen, bedeutet nicht, gleich in der Früh nach Belieben zu schlemmen, gemäß dem Motto: “Ich wollte mir ein gesundes Frühstück zubereiten, aber der Gin war leer.” Wie du deinem Körper bewusst die Energie für einen kaiserlichen Tag schenkst, erfährst du hier.

1. Energiegeladener Start mit Kohlenhydraten

Warum du besonderen Wert darauf legen solltest, gesund zu frühstücken, ist ganz einfach: Du hast den gesamten Tag vor dir. Dafür benötigst du jede Menge Kraft und einen klaren Kopf. Die nötige Energie zieht dein Körper in erster Linie aus guten Kohlenhydraten. Zu den Guten gehören alle Backwaren aus vollem Korn und mit möglichst geringem Weißmehl- oder Weizenanteil.

Haferflocken sind echte Champions, denn sie liefern neben Kohlenhydraten jede Menge Mineralien und Protein. Deshalb erfreut sich das klassische Frühstücksmüsli und angesagtes Porridge zu Recht ewiger Beliebtheit. Voraussetzung: Es muss möglichst ohne stark verarbeitete Zusätze wie Kristallzucker auskommen. Wer es deftig oder exotisch mag, kann auch mit Kichererbsen starten.


2. Eiweiß nicht vergessen

Haferflocken und Kichererbsen bringen bereits etwas Eiweiß ins Spiel. Insbesondere wenn du regelmäßig Sport treibst, sind diese Proteine ein wichtiger Bestandteil der ersten Mahlzeit des Tages. Denn nach der langen Nacht, in der du hoffentlich geschlafen statt gegessen hast, wollen die Speicher wieder aufgefüllt werden.

Eine ausreichende Zufuhr mit Protein trägt zu gesunder Muskelfunktion bei, sie hält dich aber auch schlank. Warum? Weil Eiweiße die Verdauung länger beschäftigen und du dadurch länger satt bleibst. Zusammen mit den bereits erwähnten guten Kohlenhydraten beugst du so effektiv Heißhungerattacken vor. Eiweißreiche Ideen um gesund zu frühstücken sind etwa: Magerquark, Eier, Hüttenkäse oder Sojaprodukte.