14 Shares

7. Die Erziehung der Kinder

Auch wenn es um die lieben Kinder geht, kommt es öfter mal zum Streit. Wenn zum Beispiel der eine Elternteil einen weiteren Keks oder noch eine Folge der Lieblingsserie verbietet und der andere genau das danach erlaubt, ist es mit dem Beziehungsfrieden ganz schnell mal vorbei. Bei der Kindererziehung gehen die Meinungen oft weit auseinander und es muss, vor allem auch dem Kind zu Liebe, unbedingt eine Lösung gefunden werden, mit der alle Beteiligten leben können.

Es ist in diesem Fall nicht richtig, auf der eigenen Meinung zu beharren, ohne die des Partners zu beachten, denn das führt über kurz oder lang immer wieder zum Streit in der Beziehung. Wie in den meisten Fällen ist auch hier der Kompromiss die Lösung.


8. Schlechter oder gar kein Sex

Wenn beide Partner frisch verliebt sind, läuft alles fast von selbst. Die Hormone spielen verrückt und eigentlich könnte man den kompletten Tag im Bett verbringen. Doch mit der Zeit kehrt der Alltag ein. Beide sind gestresst vom Job und den eventuell bereits anwesenden Kindern. Aufkeimende Probleme blockieren den Kopf und die Lust aufeinander gerät ordentlich in den Hintergrund.

Das kann mit der Zeit ebenfalls zu einem ernsten Streitthema werden, denn wenn ein Partner eigentlich immer Sex möchte und der andere inzwischen auch ohne leben könnte, kommt es automatisch zu Reibereien und der Frage, wie viel Liebe und Anziehungskraft überhaupt noch da ist. An diesem Problem sollte man unbedingt arbeiten, denn Sex ist nicht unwichtig für eine funktionierende Beziehung.

9. Die lieben Schwiegereltern

(Fast) jeder Mensch liebt seine Eltern und sie verlieren auch im Erwachsenenalter nicht an Stellenwert. Wenn der Partner allerdings allzu sehr an Mamas Rockzipfel hängt, kann das mitunter ziemlich anstrengend sein und schnell mal einen ordentlichen Streit in der Beziehung auslösen. Für eine Frau ist es nämlich eher schwierig, wenn die Meinung der Mutter wichtiger ist als die der Partnerin.

Genau das Gleiche gilt auch, wenn der Mann ständig mit zu ihren Eltern muss, obwohl er sie eigentlich nicht so richtig gut leiden kann. Beide Situationen führen zu unnötigem Druck auf den Partner. Um hier Streit zu vermeiden, sollten beide Partner dringend offen miteinander reden und überlegen, wie sie Abhilfe schaffen können, sodass beide Seiten zufrieden sind.