0 Shares

Die weißen, winzigen Kristalle gehören in fast jeder Küche zur Grundausstattung. Kein Wunder, denn der süße Geschmack verfeinert Nachtisch, Tee, Kaffee, Quark – die Liste ist fast grenzenlos. Schon Mary Poppins hat in dem gleichnamigen Disney-Klassiker gesungen:

“Ein Löffelchen voll Zucker… und was bitter ist, wird süß!”

Recht hatte das fliegende Kindermädchen! Und solange Du den Konsum nicht übertreibst, ist alles in Ordnung. Folgende Fakten über das süße Lebensmittel solltest Du unbedingt wissen:

1. Tagesration

Was denkst Du, wie viel der süßen Leckerei wohl noch im Rahmen ist? Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt für Erwachsene, den Konsum von 25 g nicht zu überschreiten. Das entspricht etwa 8 Stücken Würfelzucker. Unbedingt wissen sollte man, dass für Kinder schon nach der Hälfte das Tabu erfolgt.

Tatsächlich nehmen die meisten Menschen deutlich mehr zu sich. Natürlich nicht in seiner reinen Form als feine Kristalle, sondern versteckt über andere Lebensmittel. Wer nicht genau darauf achtet, liegt schnell bei einem Zuckerverbrauch von 100 g oder höher – zähle doch mal nach, wie viel Zucker Du so an einem Tag zu Dir nimmst…


2. Suchtgefahr

Schokoladensüchtig – klar, irgendwie ist das doch jeder. Kennst Du diese Heißhungerattacken, in denen Du für einen Schokoriegel sogar zum nächsten Supermarkt laufen würdest? Die Momente, in denen Du etwas Süßes essen musst, etwa in Stresssituationen? Du solltest unbedingt wissen, dass das, was hier so lustig klingt, leider der Wahrheit entspricht. Tatsächlich steckt eine richtige Sucht hinter diesem Verhalten.

Denn Zucker sorgt für einen erhöhten Dopaminspiegel. Dies ist ein körpereigener Botenstoff, der dem Gehirn ein Glücksgefühl vermittelt. Ähnlich funktionieren auch andere Drogen, das Suchtgefühl ist also wirklich vergleichbar. Wer seine Lust nach Süßem nicht befriedigen kann, ist launisch und gereizt. Im schlimmsten Fall kommt es zu richtigen Entzugserscheinungen.

3. Kalorien

Dass hinter dem weißen Dickmacher unzählige Kalorien stecken, ist wohl nicht überraschend. Was schätzt Du, wie viele Kalorien 100 g Zucker enthalten? Es sind fast 400! Was Du unbedingt wissen solltest, ist, dass nicht die Anzahl der vielen Kalorien alleine das Schlimme sind.

Es gibt durchaus auch andere Lebensmittel, die ähnlich viele Kalorien haben. Allerdings fehlen nahezu alle weiteren Nährstoffe. Die weiße Köstlichkeit enthält weder Vitamine noch Mineralien. Nicht gerade ein ausgewogenes Verhältnis…